Jacques Lecoq (1921-1999)

Theaterlehrer

Zu seinen bekanntesten ehemaligen Schülern gehören u.a. Luc Bondy, Simon McBurney, Christoph Marthaler, Ariane Mnouchkine und Yasmina Reza, Steven Berkoff.

"Ich habe in meiner Pädagogik immer die Außenwelt der Innenwelt vorgezogen. Die Suche nach sich selbst, nach den eigenen Seelenzuständen ist in unserer Arbeit kaum von Interesse. Das "Ich" ist nebensächlich. Im Verhältnis zur äußeren Welt wird die Person sich selbst offenbar. Ist der Schüler anders, so wird sich auch das in diesem Spiegelbild zeigen. Ich suche nicht nach einer Schaffensquelle in den tiefen Erinnerungen der Psyche, ich bevorzuge zwischen mir und der Figur die Distanz des Spiels, die eine bessere Darstellung erlaubt. Schauspieler spielen diejenigen Texte schlecht, die sie zu sehr betreffen. (...) Das Absolute kann ohne den Irrtum nicht sein. Es gibt eine Abweichung, und es ist ein Glück, daß diese Abweichung existiert. Der Irrtum ist nicht nur anerkannt, er ist notwendig, damit das Leben weitergeht, es sei denn, er ist zu groß."